Neues Einsatzfahrzeug für die FF Annelsbach-Forstel

Das Foto zeigt die Übergabe eines symbolischen Schecks an Wolfram Grulich, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Annelsbach-Forstel
Das neue TSF-W der Feuerwehr Annelsbach-Forstel; Foto: Janosch Rohde

Am 29.12.2017, pünktlich zum Jahreswechsel, konnten wir unser neues Einsatzfahrzeug in Dienst stellen. Hierbei handelt es sich um ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank, kurz TSF-W, aus der Landesbeschaffungsaktion des Landes Hessen.

Bereits Ende 2016 begann man mit der Antragstellung und Planung der Ausschreibung. Nachdem der Bescheid für das Fahrgestell, ein IVECO Daily 70-180, positiv war, konnte die Ausschreibung des Aufbaus erfolgen. Dieser ging im März 2017 letztendlich an die Firma Adik Fahrzeugbau aus Mudersbach, welche bereits ein TSF-W für die Gemeinde fertigte.

Nach einem ersten Treffen mit den Verantwortlichen ging unser Fahrzeug in die Produktionsphase. Auch während dieser fuhren wir nach Mudersbach um die Beladung zu liefern und den Baufortschritt zu begutachten.

Am 21.12.2017 war es dann so weit. Unser TSF-W war fertiggestellt und vom Prüfdienst abgenommen, so dass vier Kameraden gemeinsam mit dem GBI nach Mudersbach fuhren um das Fahrzeug abzuholen.

Nach einer Einweisung auf das Fahrzeug machten wir uns auf den Weg an das Gerätehaus, wo sich Feuerwehrangehörige und Interessierte aus den Orten trafen, um das Fahrzeug zu sehen.

Nachdem es nun angemeldet und beladen war und die ersten Schulungen stattgefunden haben, konnte es in den Einsatzdienst gestellt werden. Ersetzt hat das TSF-W ein TSF auf VW LT von 1982, welches aufgrund seines Alters keinen TÜV mehr bekommen hat.

Das Foto zeigt die Übergabe eines symbolischen Schecks an Wolfram Grulich, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Annelsbach-Forstel
Das alte TSF der Feuerwehr Annelsbach-Forstel; Foto: Janosch Rohde

Neben der Beladung, welche vom TSF übernommen wurde, ist so manches neu beschafft worden. Neben dem 800L Wassertank können die Feuerwehrangehörigen nun auf Stromerzeuger, Tauchpumpe, Wassersauger, Hohlstrahlrohre, vier Steckleiterteile, eine Säbelsäge und einen Lichtmast am Heck des Fahrzeuges zurückgreifen. Auch sind nun vier Atemschutzgeräte verlastet.

Dies alles hat die Einsatzmöglichkeiten der Feuerwehr um einiges erweitert.

Eine offizielle Übergabe und Einweihung des TSF-W wird im Frühjahr stattfinden.