Jahreshauptversammlung am 15.02.2013

Wehr tagte

Am Samstag, den 15. Februar 2013 um 20 Uhr fand die Jahreshauptversammlung im Waldhotel Forellenhof in Annelsbach statt.

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Axel Rohde wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung von Lothar Lammer verlesen. Nach den Berichten des Wehrführers Wolfram Grulich und des Kassenwarts Berthold Monse wurde der Gesamtvorstand einstimmig entlastet.

Beförderungen

Beförderungen der Kameraden M.Gucciardo, B.Schäfer, J.Rohde zum Feuerwehrmann und W.Grulich zum Hauptfeuerwehrmann; Von links nach rechts: H.Bitsch, M.Gucciardo, B.Schäfer, A.Rohde, J.Rohde, W.Grulich, U.Bausch
Beförderungen der Kameraden M.Gucciardo, B.Schäfer, J.Rohde zum Feuerwehrmann und W.Grulich zum Hauptfeuerwehrmann;
v.l.n.R. H.Bitsch, M.Gucciardo, B.Schäfer, A.Rohde, J.Rohde, W.Grulich, U.Bausch

Unter dem Tagesordnungspunkt 'Ehrungen/Beförderungen' wurden Maurizio Gucciardo, Janosch Rohde und Bastian Schäfer zum Feuerwehrmann und Wolfram Grulich zum Hauptfeuerwehrmann befördert und von Bürger­meister Horst Bitsch und Gemeinde­brand­inspektor Ulrich Bausch beglückwünscht. Jochen Schmitt wurde für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Als Kassenprüfer wurden Maurizio Gucciardo und Jochen Schmitt einstimmig gewählt.

Bürgermeister dankt der Wehr

Unter dem Tagesordnungspunkt 'Verschiedenes' bedankte sich Bürgermeister Bitsch für die geleistete Arbeit der aktiven Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Annelsbach Forstel im vergangenen Jahr und informierte auch über den Bedarfsentwicklungsplan (BEP) aus seiner Sicht. Demnach müssen Einsatzabteilungen der Ortsteilwehren gegebenenfalls zusammengelegt werden. Konkrete Planungen gebe es allerdings noch nicht. Die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs als Ersatz für das in die Jahre gekommene TSF der Feuerwehr Annelsbach-Forstel ist bisher nicht vorgesehen. Es sollen aber Gespräche über die Thematik geführt werden.

Bzgl. des BOS-Digitalfunks teilte der Bürgermeister mit, dass der Digitalfunk auf Grund eines Moratoriums zunächst nicht umgesetzt wird. Der Einsatz ist erst in 2014 vorgesehen. Bis dahin muss der Analogfunk sichergestellt sein. Um den Bedarf an einsatzfähigen Analoggeräten sicherzustellen, müssen seiner Auffassung nach Geräte aus dem Bestand je nach Bedarf übergreifend bereitgestellt werden.

Gemeindebrandinspektor Bausch

Das Thema BOS-Digitalfunk beschäftigt auch Gemeindebrandinspektor Bausch, der im Anschluss an die Ausführungen des Bürgermeisters mitteilte, dass die Feuerwehr den Gemeindebeschluss akzeptiert, aber keine Analoggeräte mehr beschafft. Bereits jetzt ist der Bestand an 2m-Geräten knapp. Bis April 2013 sollen die 2m-Geräte komplett durch Digitalfunkgeräte ersetzt werden. Von 2015 bis 2016 sollen die Basisstationen (analog, 4m-Band) auf den Digitalfunk umgestellt werden. Allerdings gibt es hier noch Funkversorgungslücken, die beseitigt werden müssen.

Zum BEP stellte Bausch fest, dass keine Ortsteilwehren geschlossen werden sollen. Stattdessen sollen Wehren zusammengelegt werden, so dass eine Wehr zu einer Abteilung einer anderen Wehr wird. Zur Fahrzeugersatzbeschaffung teilte er mit, dass für 2014 die Beschaffung eines neuen Fahrzeugs vorgesehen ist, aber auf Grund der aktuellen Zusammenlegungspläne neu überdacht werden muss, wo dieses Fahrzeug zum Einsatz kommen soll.

Er bedankte sich bei den Aktiven für die sehr gute Arbeit bei Einsätzen und Übungen im letzten Jahr.

Termine 2013

Im Anschluss teilte Axel Rohde noch die ins Auge gefassten Veranstaltungen der Feuerwehr Annelsbach-Forstel für 2013 mit:

Das Oktoberfest vom 4.-6.10.2013 und ein geplanter 3-Tages-Ausflug nach Dresden vom 14.-16.11.2013.

Gegen 21:50 Uhr endete der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung.

Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Terminseite.