Beförderungen auf der Jahreshauptversammlung

Gutes Jahr

Die freiwillige Feuerwehr Annelsbach-Forstel hat allen Grund zur Freude, denn das vergangene Jahr ist sehr gut verlaufen.

Am Freitag, den 19. Februar 2016 um 20 Uhr fand die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Dornröschen in Annelsbach statt.

Vereins- und Wehrführung berichten

Nach der Begrüßung der Vereinsmitglieder und der Gäste teilte der Vereinsvorsitzende Axel Rohde die aktuellen Mitgliederzahlen mit. Insbesondere freute er sich über den Neuzugang des Kameraden Gerrit Göckel, der die Anzahl der Aktiven damit auf 19 erhöhte.

Weiter zählte er die wichtigsten Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr auf. Dazu zählte neben der Renovierung der Außenfassade des Feuerwehrgerätehauses das wieder gelungene Oktoberfest, der 3-Tages-Ausflug ins Elsass, sowie der Grenzgang im Dezember.

Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für die Hilfe und Unterstützung im letzten Jahr, insbesondere natürlich bei den Helferinnen und Helfern des Oktoberfestes.

In diesem Jahr will der Verein das Rosenbeet vor dem Gerätehaus pflastern.

Anschließend wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom Schriftführer Lothar Lammer verlesen.

Wehrführer Wolfram Grulich berichtete über die durchgeführten Einsätze und Übungen des letzten Jahres und bedankte sich für die geleistete Arbeit der Einsatzabteilung. Er freute sich auch über die von zwei Kameraden absolvierten Lehrgänge Atemschutz und Technische Hilfeleistung im letzten Jahr.

Kasse stimmt

Der Rechner Bastian Schäfer verlas den Kassenbericht für das vergangene Geschäftsjahr und teilte den Anwesenden die Zahlen mit.

Am 08.02.2016 wurde die Kasse durch die Kassenprüfer geprüft. Markus Hotz verkündete das einwandfreie Ergebnis der Prüfung und bat um die Entlastung des Gesamtvorstandes. Dieser wurde von den Anwesenden einstimmig entlastet. Ebenfalls einstimmig wurde Gerrit Göckel als neuer Kassenprüfer gewählt. Er wird im nächsten Jahr die Kassenprüfung zusammen mit Mario Grulich durchführen.

Beförderungen und Ehrungen

Die Kameraden, der Gemeindebrandinspektor sowie der Bürgermeister posieren für ein Gruppenfoto.
v.l.n.R.: U. Bausch, A. Rohde, M. Gucciardo, H. Bitsch, W. Grulich, J. Rohde, B. Schäfer, B. Hotz, M. Neuberger, J. Lauermann, G. Göckel

Zur Feuerwehrfrau wurde Barbara Hotz und zum Feuerwehrmann wurde Gerrit Göckel befördert.

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann wurden Jörg Lauermann, Matthias Neuberger und Bastian Schäfer befördert.

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann wurden Axel Rohde und Janosch Rohde befördert.

Der Hauptfeuerwehrmann Wolfram Grulich wurde zum Löschmeister befördert.

Gemeindebrandinspektor Ulrich Bausch und Bürgermeister Horst Bitsch überreichten die Urkunden und gratulierten der Kameradin und den Kameraden.

Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden die Kameradin Barbara Hotz und die Kameraden Maurizio Gucciardo und Janosch Rohde mit einem Brusttaschenanhänger geehrt.

Gute Noten für Annelsbach-Forstel

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Annelsbach-Forstel im Gasthaus Dornröschen, Bürgermeister Bitsch spricht stehend zu den Kameraden, die an U-förmig aufgestellten Tischen im Gastraum sitzen.
Jahreshauptversammlung im Gasthaus Dornröschen

Unter dem Tagesordnungspunkt 'Verschiedenes' bedankte sich Bürgermeister Bitsch für die geleistete Arbeit der aktiven Mitglieder im vergangenen Jahr.

Ganz besonders bedankte er sich für die Ausrichtung des Oktoberfestes. Die gute Kameradschaft und der Zusammenhalt in der Freiwilligen Feuerwehr Annelsbach-Forstel zeigt, wie wichtig die Vereinsarbeit für die Feuerwehr ist.

Gemeindebrandinspektor Ulrich Bausch lobte die Aktivitäten von Verein und Wehr und berichtete über die geplante Beschaffung eines TSF-W für die Feuerwehr Annelsbach-Forstel. Demnach steht die Zustimmung des Landes Hessen noch aus. Er betonte, wie wichtig es ist, die Feuerwehren mit entsprechendem Material auszustatten, damit die Einsatzfähigkeit verbessert wird. Wenn der Feuerwehr Annelsbach-Forstel das TSF-W zur Verfügung steht, kann der Einsatzplan angepasst werden, denn dann kann Annelsbach-Forstel die Anfahrten übernehmen, die jetzt immer noch von Höchst durchgeführt werden müssen, damit genügend Löschwasser für den Erstangriff am Einsatzort zur Verfügung steht. Dass Annelsbach-Forstel das neue Fahrzeug benötigt, steht für Bausch außer Frage, denn die Wehr engagiert sich, das zeigt sich schon durch die Anzahl der Beförderungen.

Er lobte auch den Verein für seine vorbildliche Förderung der Gemeinschaft. Auch das ist eine Belohung der Kameraden. Er bedankte sich beim Vereinsvorstand und der Wehrführung für die gute Arbeit.

Der Bedarfs- und Entwicklungsplan wird fortgeschrieben und er geht - wie auch Bürgermeister Bitsch - davon aus, dass die Feuerwehr Annelsbach-Forstel als eigenständige Wehr darin berücksichtigt wird.

Geplante Aktivitäten in 2016

Im Anschluss teilte Axel Rohde noch die ins Auge gefassten Aktivitäten der Feuerwehr Annelbach-Forstel für 2016 mit:

  • Der Tagesausflug wird vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Annelsbach organisiert
  • Das Oktoberfest findet vom 30.09.-02.10.2016 statt
  • In diesem Jahr wird sich die Wehr um die Pflasterung vor dem Gerätehaus kümmern
  • Der Grenzgang der Feuerwehr wird im Dezember 2016 stattfinden.

Alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Terminseite.

Um 21:06 Uhr endete der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung.

Jürgen Sanne